Wertschöpfung durch Künstliche Intelligenz und Machine Learning

Kaum ein Thema versetzt die Immobilienbranche mehr in Aufregung als „Machine Learning“ bzw. „Künstliche Intelligenz“. Grund genug, die Begrifflichkeiten, Konzepte, Technologien und vor allem Potenziale etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn auch für Zukunftstechnologien gilt: Sie müssen sich bezahlt machen.

Digitalisierte Daten als Erfolgsfaktor

Teil 1 der Architrave-Artikelserie „Vom analogen zum digitalen Immobilienmanagement“

Dagmar Hotze

Ein Artikel von Dagmar Hotze, Journalistin mit dem Spezialgebiet immobilienwirtschaftliche Zukunftsthemen.

Wer je als Aushilfe in der Registratur einer Behörde oder eines Unternehmens gearbeitet hat und täglich Schriftstücke aus dem Akten-Labyrinth heraussuchen musste, der weiß: Ordnung ist nicht nur das halbe Leben, sondern bedeutet auch pünktlich Feierabend. Doch Scherz beiseite. Die Zeiten analoger Dokumenten-Schatzsuche sind vorbei und die Ära der Dateiablage 1.0 geht zu Ende. Zumal in Immobilienunternehmen, wo zig Beteiligte – vom Portfolio- und Asset-Management über das Property Management bis zum Facility Management – jederzeit und ortsunabhängig auf unterschiedliche Daten zugreifen müssen. Soll kollaboratives Arbeiten hier verwirklicht werden, sind digitalisierte Informationen unerlässlich.

Weiterlesen

Passwort vergeben… aber nicht vergessen!

Ich habe Schuhgröße 38 und wie lautet Ihr Passwort?

Die Immobilienwirtschaft legt viel Wert auf Sicherheit. Daher sind Dokumente bspw. in zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentren gespeichert. Daten-DVDs werden per Kurier verschickt, weil es schneller und sicherer ist. Datenräume und Dokumentenmanagementsysteme haben ausgeklügelte Berechtigungsvergaben, wo genau festgelegt ist, wer Dokumente sehen, nur mit Wasserzeichen sehen oder herunterladen darf. Das ist alles soweit richtig, sinnvoll und auch wichtig – es soll schließlich nichts in die falschen Hände gelangen.

Aber was ist wenn die größte Sicherheitslücke der eigene Mitarbeiter ist, weil sein Passwort zum Datenraum „123456“ lautet?

Weiterlesen

Architrave: der einzige Immobilien-Datenraum mit iMA-Anbindung

Architrave: Der einzige Immobilien-Datenraum mit iMS-Anbindung

Stellen Sie sich einen Datenraum vor, der automatisch mit aktuellen und relevanten Dokumenten befüllt wird. Auf dem Weg zu dieser Vision haben wir im Juni einen Quantensprung gemacht. Als erster Immobilien-Datenraum lässt sich Architrave direkt mit der Property Management Software iMS von Yardi Systems verbinden. Dank einer intelligenten Software-Schnittstelle werden zahlreiche Dokumente täglich zwischen beiden Anwendungen synchronisiert und ausgetauscht.

Weiterlesen

PropTechs – Die Immobilienwirtschaft bewegt sich

Berlin X-Berg, Rainmaking Loft, 20. April 2016 – Die gif (Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.) veranstaltet das erste Forum zum Thema „Startups, PropTechs und FinTechs auf dem Büroimmobilienmarkt“. Schon bevor es losgeht, fallen – natürlich mit schelmischem Zwinkern – Sätze wie: „Ich setze mich besser nach hinten, falls ich einschlafe.“

Aber keine Sorge, die (Einschlaf-) Ängste sind absolut unbegründet. Denn es bewegt sich was in der Immobilienwirtschaft…

Weiterlesen

Commercial Real Estate vs. Digital Disruption

Wie beeinflussen digitale Innovationen das Transaktionsgeschäft?

 

Es klingt ein bisschen nach dem erbitterten Kampf zwischen dem eigenen Lieblingssuperhelden und seinem Erzfeind (Captain Real Estate vs. Dark Digital Disruption), nur dass CRE in unserem Fall leider unterlegen ist und sich von DDD einschüchtern lässt. Und genau da sind wir beim eigentlichen Punkt. Die Metapher spiegelt den aktuellen Umgang der Real Estate Branche mit s.g. digitaler Disruption wieder: zurückhaltend, abwartend und ein wenig ängstlich. Digitale Disruption ist in aller Munde und wer will, bekommt aus der Glaskugel eines jeden Akteurs ein ganz eigenes Endzeitszenario für die gesamte Branche präsentiert.

Weiterlesen

Schritt für Schritt in die Digitalisierung

Schritt für Schritt in die Digitalisierung

In Deutschland sind Sie in Sachen Digitalisierung – angesichts aktueller Ergebnisse der Bitkom – digital ganz vorne mit dabei,  wenn Sie das (oder die) Faxen einstellen. Aber davon abgesehen: wissen Sie schon wie Sie das Thema angehen?  Eine kleine Starthilfe für die Digitalisierung Ihres Unternehmens…

Weiterlesen

Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung Teil 2

Im ersten Teil unseres Blogs „Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung“ haben wir uns die allgemeinen Unterschiede zwischen den beiden klassischen Varianten einer Dokumentenverwaltung genauer angesehen. Was bedeutet das jetzt aber konkret für die Immobilienbranche?

Weiterlesen

Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung Teil 1

Der Verlust vertraulicher Unterlagen kann in der Immobilienbranche ganze Transaktionen verhindern und die Reputation eines Unternehmens schwer schädigen. Dokumentenaustausch und -aufbewahrung spielen daher eine extrem wichtige Rolle. Aber wo sind die Daten besser aufgehoben: in der Cloud oder doch Inhouse auf dem eigenen Server?

Weiterlesen

Disruption – Nur eine Spielart der Innovation?

„Disruption heißt nichts anderes als: Wir werden alle verschwinden.“ (Christoph Keese, Executive Vice President, Axel Springer Verlag)

Kaum ein Blog, kaum eine Konferenz oder Tagung kommt in diesen Tagen ohne „Disruption“ aus. Und viele Branchen –die Immobilienbranche eingeschlossen- reagieren mit ängstlicher Unsicherheit, devotem Abwarten oder auch nackter Panik.Haben wir etwa den Anschluss verpasst?

Weiterlesen