Passwort vergeben… aber nicht vergessen!

Ich habe Schuhgröße 38 und wie lautet Ihr Passwort?

Die Immobilienwirtschaft legt viel Wert auf Sicherheit. Daher sind Dokumente bspw. in zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentren gespeichert. Daten-DVDs werden per Kurier verschickt, weil es schneller und sicherer ist. Datenräume und Dokumentenmanagementsysteme haben ausgeklügelte Berechtigungsvergaben, wo genau festgelegt ist, wer Dokumente sehen, nur mit Wasserzeichen sehen oder herunterladen darf. Das ist alles soweit richtig, sinnvoll und auch wichtig – es soll schließlich nichts in die falschen Hände gelangen.

Aber was ist wenn die größte Sicherheitslücke der eigene Mitarbeiter ist, weil sein Passwort zum Datenraum „123456“ lautet?

Weiterlesen

Architrave: der einzige Immobilien-Datenraum mit iMA-Anbindung

Architrave: Der einzige Immobilien-Datenraum mit iMS-Anbindung

Stellen Sie sich einen Datenraum vor, der automatisch mit aktuellen und relevanten Dokumenten befüllt wird. Auf dem Weg zu dieser Vision haben wir im Juni einen Quantensprung gemacht. Als erster Immobilien-Datenraum lässt sich Architrave direkt mit der Property Management Software iMS von Yardi Systems verbinden. Dank einer intelligenten Software-Schnittstelle werden zahlreiche Dokumente täglich zwischen beiden Anwendungen synchronisiert und ausgetauscht.

Weiterlesen

PropTechs – Die Immobilienwirtschaft bewegt sich

Berlin X-Berg, Rainmaking Loft, 20. April 2016 – Die gif (Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.) veranstaltet das erste Forum zum Thema „Startups, PropTechs und FinTechs auf dem Büroimmobilienmarkt“. Schon bevor es losgeht, fallen – natürlich mit schelmischem Zwinkern – Sätze wie: „Ich setze mich besser nach hinten, falls ich einschlafe.“

Aber keine Sorge, die (Einschlaf-) Ängste sind absolut unbegründet. Denn es bewegt sich was in der Immobilienwirtschaft…

Weiterlesen

Commercial Real Estate vs. Digital Disruption

Wie beeinflussen digitale Innovationen das Transaktionsgeschäft?

 

Es klingt ein bisschen nach dem erbitterten Kampf zwischen dem eigenen Lieblingssuperhelden und seinem Erzfeind (Captain Real Estate vs. Dark Digital Disruption), nur dass CRE in unserem Fall leider unterlegen ist und sich von DDD einschüchtern lässt. Und genau da sind wir beim eigentlichen Punkt. Die Metapher spiegelt den aktuellen Umgang der Real Estate Branche mit s.g. digitaler Disruption wieder: zurückhaltend, abwartend und ein wenig ängstlich. Digitale Disruption ist in aller Munde und wer will, bekommt aus der Glaskugel eines jeden Akteurs ein ganz eigenes Endzeitszenario für die gesamte Branche präsentiert.

Weiterlesen

Schritt für Schritt in die Digitalisierung

Schritt für Schritt in die Digitalisierung

In Deutschland sind Sie in Sachen Digitalisierung – angesichts aktueller Ergebnisse der Bitkom – digital ganz vorne mit dabei,  wenn Sie das (oder die) Faxen einstellen. Aber davon abgesehen: wissen Sie schon wie Sie das Thema angehen?  Eine kleine Starthilfe für die Digitalisierung Ihres Unternehmens…

Weiterlesen

Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung Teil 2

Im ersten Teil unseres Blogs „Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung“ haben wir uns die allgemeinen Unterschiede zwischen den beiden klassischen Varianten einer Dokumentenverwaltung genauer angesehen. Was bedeutet das jetzt aber konkret für die Immobilienbranche?

Weiterlesen

Kopf in den Wolken – Cloud vs. Inhouse Dokumentenverwaltung Teil 1

Der Verlust vertraulicher Unterlagen kann in der Immobilienbranche ganze Transaktionen verhindern und die Reputation eines Unternehmens schwer schädigen. Dokumentenaustausch und -aufbewahrung spielen daher eine extrem wichtige Rolle. Aber wo sind die Daten besser aufgehoben: in der Cloud oder doch Inhouse auf dem eigenen Server?

Weiterlesen

Disruption – Nur eine Spielart der Innovation?

„Disruption heißt nichts anderes als: Wir werden alle verschwinden.“ (Christoph Keese, Executive Vice President, Axel Springer Verlag)

Kaum ein Blog, kaum eine Konferenz oder Tagung kommt in diesen Tagen ohne „Disruption“ aus. Und viele Branchen –die Immobilienbranche eingeschlossen- reagieren mit ängstlicher Unsicherheit, devotem Abwarten oder auch nackter Panik.Haben wir etwa den Anschluss verpasst?

Weiterlesen

Digitales Dokumentenmanagement trifft Innovationskultur

Von Maurice Grassau,  Heuer Dialog 01.2016

Maurice Grassau, Geschäftsführer Architrave GmbH, die smartes Dokumentenmanagement mit hochsicheren Datenraumfunktionalitäten vereint.

Wir können aufatmen: Wie es aussieht, wird die Immobilienbranche nicht zwangsläufig von disruptiven Start-Ups zermalmt werden. Auf diesen guten Nachrichten dürfen wir uns jedoch auch nicht ausruhen. Wie sieht es bei Ihnen in Sachen Digitalisierung aus? Wie betreiben Sie Innovationsmanagement?

Weiterlesen

Disruption – Alles Keese?

Kaum ein Blog, kaum eine Konferenz oder Tagung kommt in diesen Tagen ohne „Disruption“ aus. Und viele Branchen – die Immobilienbranche eingeschlossen- reagieren mit ängstlicher Unsicherheit, devotem Abwarten oder auch nackter Panik. Haben wir etwa den Anschluss verpasst? Ist mein Zögern der Grund für das Ende meines Unternehmens? Werden wir zwangsläufig von Startups und etablierten Global Playern überrollt, gekauft, zerschlagen?

Weiterlesen

Steigende Transaktionsgeschwindigkeit – Digitales Immobilienmanagement als Wettbewerbsfaktor

„Beispielloser Aufwärtstrend“, „Hohe Dynamik“, „Third-best investment turnover of all time”. Die Analysten von CBRE, JLL und BNP Paribas Real Estate sind sich einig: was Transaktionsanzahl und -volumen angeht, mausert sich 2015 zu einem Rekordjahr.

Weiterlesen

Wie ist dem Immobilienverwalter (digital) noch zu helfen? Oder: Von Eisbären und Verwaltern…

Die Real Estate Branche ist in Zeiten der Digitalisierung umtriebig und wir sind es auch. Besonders in der vergangenen Woche war wieder schwer was los im Hause Architrave. Es hat uns auf eine Forschungsexpedition der besonderen Art verschlagen. Wir waren zwar nicht am Nordpol, dafür aber als Aussteller beim 6. Berlin-Brandenburger Verwalterforum des VDIV Berlin-Brandenburg e.V. im Ludwig-Erhard-Haus Nähe des Zoos Berlin. Zugegeben: mit etwas Glück sieht man da auch Eisbären. Das Missionsziel war die Beantwortung folgender Frage:

Wie ist dem Immobilienverwalter (digital) noch zu helfen?

Weiterlesen

5 User Interface Regeln, die jedes DMS berücksichtigen sollte!

Als Kind hatte ich oftmals einen Alptraum, in dem ich mich verlaufen und nicht mehr nach Hause zurückgefunden habe. Aus der Perspektive eines Erwachsenen kann ich behaupten, dass man auf wundersame Weise wohl immer irgendwie nach Hause findet. Die totale Desorientierung ist im Zeitalter der Hosentaschennavis so gut wie kaum noch möglich – dachte ich…

Weiterlesen

Gründung der Initiative Digitales Immobilienmanagement e.V.

Berlin, 5. Oktober 2015 – Am heutigen Tag geht die Initiative Digitales Immobilienmanagement e.V. (IDIM) offiziell an den Start. Der von Vertretern der Immobilienwirtschaft, Rechtsanwälten, Software-Experten und Wissenschaftlern gegründete Think Tank hat sich zum Ziel gesetzt, die digitale Transformation der Real Estate Branche aktiv mitzugestalten. Die Initiatoren kommen aus verschiedenen Branchen und beschäftigen sich seit Jahren mit den Herausforderungen der Digitalisierung, den Beharrungskräften der Immobilienwirtschaft und mit praxiserprobten Lösungen. Denn eins ist sicher: Alle müssen an einem Strang ziehen, um weiterhin erfolgreich zu sein.

Weiterlesen

Hurra, wir führen eine neue Software ein!

Nun ja, realistisch betrachtet wird so ein Jubel in der Regel ausbleiben. Die Einführung eines Digitalen Immobilienmanagements in Form eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) verfügt von Hause aus über einen eher geringen Spaß-Faktor. Dennoch gilt es, sich an den richtigen Stellen zu professionalisieren um konkurrenzfähig zu bleiben.

Weiterlesen

Asset Management Strategien effektiv umsetzen

1. Kernaufgabe Asset Management
Asset Management ist längst zu einer Kernaufgabe in der Immobilienwirtschaft geworden. Je nach Eigentümerstruktur, Asset-Klasse, Qualität und Größe der Immobilien sowie der räumlichen Streuung des Portfolios können sich sehr unterschiedliche Aufgabenfelder und Anforderungen an den Asset Manager ergeben.

Die Betreuung eines regionalen Wohnimmobilien-Portfolios erfordert andere Leistungen, als ein Paket von Shopping Centern, das sich auf mehrere Länder verteilt. Internationale Eigentümer stellen andere Anforderungen an seinen Asset Manager als vielleicht ein deutscher Privateigentümer. Aufgabenspektrum, Handlungsspielräume und Investmentstrategie können sehr stark variieren.

Weiterlesen

Compliance mit Architrave: AIFM-Richtlinie

Die Alternative Investment Fund Manager Directive (AIFM) reguliert die Verwalter alternativer Investmentfonds. Seit 2013 gelten mit dem AIFM-Umsetzungsgesetz verschiedene Neuregelungen, die die Verwalter vor große Herausforderungen in der rechtskonformen Umsetzung stellen. Architrave beobachtet die Regulierungs-Entwicklungen intensiv und erarbeitet Software- und Prozesslösungen, die bei der Erfüllung von Compliance-Richtlinien aktuell und unbürokratisch helfen.

Weiterlesen

Digitalisierung im Immobilienmanagement

Digitales Immobilienmanagement: Chancen für die Real Estate Industrie

Die Digitalisierung macht auch vor der Immobilienwirtschaft nicht Halt.
Kaum ein anderes Thema wird die Branche in den nächsten Jahren so grundlegend verändern. Denjenigen, die sagen dass es doch auch so funktioniert, sei ein Blick Richtung Taxi-Industrie empfohlen. Sie hat technologische Neuerungen ebenfalls lange vernachlässigt. Das Resultat: alteingesessene Markteilnehmer und vor allem deren Prozesse wurden von Uber fast überfahren.


Weiterlesen

vollständige Immobiliendokumente vollständig ohne Kaufpreisabschläge

Vollständige Immobiliendokumente: Preisverluste vermeiden, Service optimieren

Digitales Immobilienmanagement: Alle Immobiliendokumente vollständig und griffbereit zu haben schützt nicht nur vor Wert- und Kaufpreisabschlägen, sondern leistet auch einen erheblichen Beitrag zur positiven Imagebildung des Eigentümers oder Verkäufers.

Bis zu 10 Prozent Preisverlust durch unvollständige oder fehlende Dokumente.

Das ist die Bilanz einer Umfrage der Real Estate Advisory Group (Reag). Komplette und in sich schlüssige Unterlagen sind demnach ein knallharter Wertfaktor im Verkaufsfall. Umso unverständlicher, dass bis zu 60 Prozent der Verkäufer sich sogar bewusst sind, dass in ihren Portfolios teilweise 30 Prozent der Unterlagen fehlen. Weiterlesen

Sicherheit durch Aktualität

Internet Explorer 8 (IE8)

Auf den einschlägigen Testseiten erhalten Nutzer von Windows Explorer 8 (IE8) die Meldung, dass der IE8 nicht mehr aktuell ist. Woran liegt das?

  Weiterlesen

7 Vorteile von Web Applikationen (Web-Apps)

Architrave hat sich für Web-Apps entschieden, denn keine Frage: Unsere Lösung muss auf ALLEN mobilen Endgeräten laufen. Egal wo unsere Kunden sind und wie sie arbeiten – sie benötigen aktuellste Daten, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Die Frage ist also nicht ob wir mobile Endgeräte unterstützen, sondern wie wir das tun. Wie kann man sich clever vom Markt absetzen und wirkliche Mehrwerte für Kunden schaffen?

Weiterlesen